. .
 

Herzlich willkommen zur 18. Langen Nacht der Münchner Museen

Über 90 Münchner Museen, Sammlungen und Ausstellungshäuser öffnen in der Nacht von 15. auf 16. Oktober ihre Türen für neugierige Kunst- und Kulturfans. Neben den aktuellen Ausstellungen sorgen vielfältige Sonderprogramme wie etwa Konzerte, Führungen, Performances oder spezielle Themenabende für das einmalige „Lange Nacht-Flair“.

Selbst passionierte Museumsgänger können hierbei Einzigartiges erleben: So findet im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke die Sportart „Ringen mit antiker Tradition“ eine buchstäblich sportliche Plattform. Zwischen dem Deutschen Museum und dem Verkehrszentrum pendeln die Oldtimer des Rollenden Museums und nehmen die Besucher auf eine Zeitreise mit. Gemäß dem Motto „Talente. Teilen. Toleranz.“ beleben zeitgenössische Künstler die Tiefgarage des Schwabinger Tors. Kurzführungen in der neuen Siemens-Zentrale laden zur Auseinandersetzung mit ausgewählten Kunstwerken ein und im Literaturhaus kann man sich bei Mondschein dem Zauber von Helmut Dietls München nähern.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Homepage der Museumsnacht (muenchner.de). Hier können Sie sich das Programm nach unterschiedlichen Kriterien filtern lassen und bequem Ihre individuelle Route zusammenstellen.

Wir danken allen Teilnehmern und Förderern für ihr großartiges Engagement und wünschen schon jetzt eine schlaflose Lange Nacht voller Inspiration und Entdeckungen!

Maren Köhler mit Team
Münchner Kultur GmbH

Das diesjährige Plakatmotiv stammt aus der Staatlichen Münzsammlung München


GRUSSWORT

„Die Lange Nacht der Münchner Museen“ zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen in München. Bereits zum achtzehnten Mal lockt dieses Großereignis zehntausende kunst- und kulturinteressierte Menschen in die Museen der Landeshauptstadt. Zu nächtlicher Stunde öffnen über 90 Institutionen ihre Ausstellungen und bieten Führungen, Livemusik, Performances und vieles mehr.

In den Pinakotheken beispielsweise gibt es Wissensstationen und Kurzführungen. Zusätzlich musizieren Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters in verschiedenen Sälen aller drei Häuser und verbinden Meisterwerke der Malerei mit Klangelementen. Zum ersten Mal in der Langen Nacht zugänglich sind die neu eröffneten Bronzesäle in der Münchner Residenz. Individuell oder gemeinsam unter fachkundiger Anleitung lassen sich Großbronzen aus der Zeit um 1600 bewundern. In Münchens ältestem Museum, der Glyptothek, stehen in einer Sonderausstellung zeitgenössische Holzskulpturen zwischen den antiken Marmorstatuen und erlauben einen neuen Blick auf Zeit und Werk.

Das abwechslungsreiche Programm in der Langen Nacht der Museen verdeutlicht die Vielfalt der Münchener Museumslandschaft auf eindrucksvolle Weise. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern anregende Stunden in Münchens Museen. Mein besonderer Dank gilt dem Veranstalterteam, den beteiligten Museen und den Sponsoren, die durch ihr großes Engagement dieses Erlebnis erst möglich machen.

Dr. Ludwig Spaenle
Bayerischer Staatsminister
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst


GRUSSWORT

Die Münchner Museumslandschaft ist riesig und bietet für jeden Geschmack etwas Passendes. Ob Kunst- und Kulturgeschichte, Naturwissenschaft und Technik oder Heimatkunde – wer Neues und Interessantes kennenlernen und sich weiterbilden möchte, ist hier genau richtig. Und wem es dafür tagsüber an Zeit fehlt, oder wer sich gerne vieles auf einmal anschauen möchte, oder wer einfach nur eine launige Kulturnacht mit Gleichgesinnten verbringen will, dem empfehle ich die Lange Nacht der Münchner Museen. Auch heuer locken dabei wieder über 90 Museen, Sammlungen und Galerien zum Bestaunen ihrer Schätze, zur Auseinandersetzung mit ihren Exponaten und zum Genießen ihres eigens für diese Nacht konzipierten Rahmenprogramms mit Führungen, Installationen, Vorführungen und Konzerten. Um all diese Highlights komfortabel zu erreichen, stehen wie jedes Jahr die Shuttlebusse der MVG bereit, die die Besucherinnen und Besucher auf eigens dafür eingerichteten Sondertouren direkt von Ausstellungshaus zu Ausstellungshaus bringen.

Ich bedanke mich beim Veranstaltungsteam der Münchner Kultur GmbH, bei den Partnern in den Ausstellungshäusern  und allen anderen Förderern für ihr großes Engagement. Allen Gästen wünsche ich viele inspirierende Momente auf abwechslungsreichen Streifzügen durch die 18. Lange Nacht der Münchner Museen.

Dieter Reiter
Oberbürgermeister
der Landeshauptstadt München