. .
facebookTwitter
14

ZAV-Künstlervermittlung und Agentur für Arbeit München

„Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen“, meint der Theaterdirektor aus Goethes Faust. Das soll bei der Langen Nacht der Musik im BIZ der Agentur für Arbeit München in die Tat umgesetzt werden. Freuen Sie sich bereits zum fünften Mal auf ein abwechslungsreiches Programm – dieses Jahr ganz im Zeichen des Faust-Festivals.

20.15 – 20.45: Trio Zahg
Die Band um Pianist Tobias Reinsch, Bassist Stefan Berger und Schlagzeuger Matthias Fischer steht seit 2008 für Musik, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt. Dabei schafft Trio Zahg elegante Verbindungen zwischen klassischer Musik, Jazz, Pop und Weltmusik. Energiegeladene, an Rock oder elektronische Musik anmutende Titel wechseln sich mit zärtlichen Balladen und anregenden Ohrwürmern ab. Die Musiker präsentieren an diesem Abend ihre fünfte Studio-CD „Krahg“.


20.45 – 21.30: Kammerorchester des Bundespolizeiorchesters München
„Die Hexe, mit seltsamen Gebärden, zieht einen Kreis und stellt wunderbare Sachen hinein; indessen fangen die Gläser an zu klingen, die Kessel zu tönen, und machen Musik.“ (aus Faust I). Ein eigens für die Lange Nacht der Musik zusammengestelltes Bläserensemble des Bundespolizeiorchesters München begleitet in guter mozartscher Tradition die junge deutsch-tschechische Sopranistin Anna Magdalena Rauer mit Arien aus Mozart-Opern. Unter der Leitung von Jos Zegers spielen Profimusiker des musikalischen Aushängeschildes der Bundespolizei.

21.30 – 22.00: Das nähmaschinenQuartett (Jazz)
Ebenso ungewöhnlich wie der Name ist auch die Besetzung dieses aus Jazz-Studenten bestehenden Quartetts um Gosia Szewczyk (Querflöte), die zusammen mit Simon Harscheidt (E-Gitarre), Stanislaw Sandronov (Bass) und Simon Japha (Schlagzeug) eine ganz eigene Auffassung von Jazz demonstriert. Die vier beweisen, dass sich eine Querflöte sowohl im Funkrock wie auch im Reggae heimisch fühlen kann – und dass diese Genres zusammen mit Elementen aus Folklore und modernem Jazz ein stimmiges großes Ganzes ergeben können.

22.00 – 22.30: TATwort Improtheater – Spontaneität in Perfektion
Wenn schauspielerisches Talent auf höchste Improvisationskunst trifft, geballter Humor auf unbändige Spielfreude, dann überrascht wirklich jeder Moment mit Tat und Wort. Ob Goethes Faust oder seichte Seifenoper, Sie führen Regie und bestimmen mit Ihren Vorgaben, was endlich mal auf die Bühne muss – spontan, spannend und köstlich unterhaltsam.
Team des Abends: Anja Morell und Christian Steinfelder.

22.30 – 23.00: SING! SING! SING! (Musical made in Munich)
Junge Bachelor-Studierende der Theaterakademie August Everding singen und tanzen mit Ausrufezeichen!!! Die Theaterakademie in München ist eine von fünf staatlichen Ausbildungsstätten für Musicaldarsteller im deutschsprachigen Raum. Absolventen von hier sind längst zu tragenden Darstellern in Topproduktionen gereift und spielen in traditionsreichen Spielstätten von Hamburg bis Wien, von Essen bis Dresden. Neben einer Tanzchoreographie zum Jazzstandard „Sing! Sing! Sing!“ zeigen die Nachwuchsstars in der Langen Nacht der Musik Songs aus ihrem aktuellen Repertoire. Von links nach rechts: Marcella D‘Agostino, Fabiana Locke, Simon Tobias Hauser, Alexander Sichel, Niklas Schurz, Delia Rachel Bauen, Madina Frey; knieend: Elvin Karakurt.

23.00 – 23.30: Macanto (Funk, Rock, Pop)
Die Band Macanto bringt eine heiße Mischung aus Funk, Jazz und Pop mit lateinamerikanischen Elementen auf die Bühne. Die Musiker aus allen Winkeln der Welt stehen für Groove und tanzbare Musik.

 

 

23.30 – 1.00: Teddy and the Lollipops (Rock ’n’ Roll, Boogie)
Wir alle erinnern uns an die seligen Samstagnachmittag-Filmchen aus den 50er Jahren, wenn Conny und Peter auf ihrer Vespa an den Gestaden des Gardasees entlanggleiten und womöglich noch ein Liedchen von Sehnsucht und erster Liebe trällern. Jetzt ist die Kinoschnulze wieder wahrhaftig geworden, denn „Teddy und die Lollipops“ holen genau diese Zeit wieder ins Gedächtnis zurück und wecken mit den Hits der deutschen Wirtschaftswunderzeit Jugendträume. Die Hits von damals, vorgetragen mit Originalität in Sound und Outfit, – ein Vergnügen für Jung und Alt – mit Mit-Wipp-Garantie!

BEGLEITPROGRAMM

20.00 – 22.00: ballontom (Ballonkünstler)
Ballons sind ein Publikumsmagnet – und zwar nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Denn richtig inszeniert signalisieren sie schon aus der Ferne: Hier ist etwas los! Ob edle Dekorationen in unterschiedlichen Farben, kreative Figuren, ein beeindruckender Ballonstart oder Ballonregen –  ballontom erregt auf jedem Event Aufmerksamkeit und sorgt für eine Menge Entertainment.

20.00 – 22.00: foolpool (Walkact)
Ausgefallene Ideen, hochwertige Kostüme, ein eingespieltes festes Team: foolpool überzeugt durch die außergewöhnliche Qualität der künstlerischen Produktionen. Frech, direkt und ohne Zweifel. Vielseitigkeit ist Trumpf: Chaotisches mischt sich mit Coolem, Tierisches mit Artifiziellem, Bodenständiges mit Außerirdischem.

Anja Morell (Moderation, siehe auch Showact um 22 Uhr)
Durch den Abend führt Sie die charmante Schauspielerin und Musikerin Anja Morell. Das Münchner Multitalent wird aber nicht nur als Moderatorin, sondern auch mit dem TATwort Improvisationstheater auf der Bühne zu sehen sein.


Ende 1.00 Uhr

 

 

 


 
Top