. .
facebookTwitter
1

Hochschule für Musik und Theater München

Gleich fünf abwechslungsreiche Programme voller Barockmusik erwarten das Publikum der Langen Nacht der Musik in diesem Jahr in der Arcisstraße 12, dem Hauptgebäude der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM).

GROSSER KONZERTSAAL
Drei Konzerte schlagen den Bogen vom Früh- bis zum Spätbarock.
20.00: „La Dafne“ – Oper von Marco da Gagliano
Die selten aufgeführte Oper des frühbarocken Komponisten Marco da Gagliano ist eine der wenigen erhaltenen Werke dieses Zeitgenossen Monteverdis.
21.30: Orchesterkonzert I – Musik von Telemann, Vivaldi und Leclair
22.30: Orchesterkonzert II – Rameau, Vivaldi und Telemann u. a. für die „Flauto dulce“, die Blockflöte, als Soloinstrument.

ORGELSAAL
Liebhaber historischer Tasteninstrumente können sich auf Musik für Hammerflügel, Cembalo und historische Orgel freuen.
21.00: Werke für historische Tasteninstrumente I
22.00: Werke für historische Tasteninstrumente II – Spanische Orgelmusik

Mitwirkende: Studierende und Lehrende des Instituts für Historische Aufführungspraxis
Ende ca. 23.30 Uhr
Programmdetails finden Sie auf www.musikhochschule-muenchen.de
Die HMTM ist mit verschiedenen Angeboten auch im Gasteig beteiligt.

Zu Gast in der Hochschule:
Echtzeithalle e.V. mit der Materialausgabe
Details gibt es auf der Webseite der Echtzeithalle.


 
Top