24

Sammlung Schack

Sammlung Schack

Prinzregentenstraße 9, Lehel

80538 München

(089) 23 80 52 24

www.sammlung-schack.de


Auf einen Blick :
Eine der bedeutendsten Sammlungen deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts
19:00 - 00:00 Uhr: „Ciceroni“ bieten Hilfestellung beim Eintauchen in die Bilderwelt vergangener Zeiten.

Franz von Lenbachs „Hirtenknabe“, „Rübezahl“ und „Des Knaben Wunderhorn“ von Moritz von Schwind – jeder hat schon einmal Abbildungen dieser Gemälde gesehen, aber wo findet man die Originale? In der Sammlung Schack, einem Juwel unter den Museen Münchens. Bilder von Sagen und Märchen erzählen Geschichten von fernen Ländern und vergangenen Zeiten. Die Gemäldesammlung des Dichters und Kulturhistorikers Adolf Friedrich von Schack ist eine der bedeutendsten Sammlungen deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts und lädt zu einem Streifzug durch die romantische Bilder- und Gedankenwelt ein.
Aus der sanierungsbedingt geschlossenen Neuen Pinakothek sind zudem Meisterwerke wie z. B. Carl Spitzwegs populärer „Armer Poet“ zu sehen.
Infos zur Einlassregelung folgen.

In der Sammlung Schack stehen für die Besucherinnen und Besucher erfahrungsgemäß meist die nächtliche Begegnung mit den großen Meistern und das Erlebnis dieser geschichtsträchtigen Gebäude und ihrer Aura im Vordergrund. Dies zeigen auch zahlreiche Postings mit den Ikonen dieses Museums auf Instagram.
20.00 - 24.00: „Ciceroni“ bieten beim nächtlichen Rundgang dem Publikum hier Hilfestellung beim Eintauchen in die Bilderwelt vergangener Zeiten.