4

Bayerisches Nationalmuseum

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3, Lehel

80538 München

(089) 2 11 24 01

www.bayerisches-nationalmuseum.de

teilweise barrierefrei


Auf einen Blick :
Werke der europäischen Kunst und Kultur vom frühen Mittelalter bis zum Jugendstil
Glanzvolle Glückwünsche. Geburtstagsgaben für Prinzregent Luitpold
Intermezzo Murano - Moderne trifft Barock
Portraire. Johannes Brus - Kevin Clarke - Kilian Saueressig

Das Bayerische Nationalmuseum zählt zu den größten Museen in Deutschland. Es präsentiert Kunst von der Spätantike bis zum Jugendstil und erzählt auf einzigartige Weise europäische Kulturgeschichte in Bayern. Der originelle Bau aus dem Jahr 1900 gehört zu den bedeutendsten Museumsentwürfen seiner Zeit. Der Architekt Gabriel von Seidl verband darin verschiedene historische Stile zu einem malerischen Ensemble. Das Gebäude beherbergt Meisterwerke der europäischen Kunst, darunter Skulpturen, Gemälde, Goldschmiedekunst und Elfenbeinschnitzereien. Neben Porzellanen, Kostümen, Möbeln, Waffen und andere Gattungen umfassen die Sammlungen auch spektakuläre Zeugnisse der Alltagskultur. Weltberühmt ist die Krippensammlung mit herausragenden Ensembles aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Mit der sukzessiven Erneuerung seiner Schausammlungen und Interieurs sowie seinen Sonderausstellungen schlägt das Bayerische Nationalmuseum zunehmend Brücken zwischen der Vergangenheit und dem 21. Jahrhundert.

Das Bayerische Nationalmuseum zeigt neben den Schausammlungen folgende drei Sonderausstellungen:

Glanzvolle Glückwünsche. Geburtstagsgaben für Prinzregent Luitpold
Die Ausstellung wirft ein beeindruckendes Schlaglicht auf die vitale kulturelle Entwicklung der nach dem Jubilar als Prinzregentenzeit bekannten Periode. Gemälde, Skulpturen, kunsthandwerkliche Arbeiten und historische Fotografien verleihen der imponierenden Persönlichkeit Luitpolds und seinen bravourösen Geburtstagsfeierlichkeiten eine ganz besondere Anschaulichkeit. Originelle Memorabilien - wie die Joppe, die der Monarch bei seinem Tod getragen haben soll - setzen emotionale Akzente.

Intermezzo Murano - Moderne trifft Barock
In der Sammlung barocker Glaskunst werden rund 30 hochkarätige Murano-Gläser der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert, die aus dem Bestand der Neuen Sammlung - The Design Museum stammen. Die spannungsvolle Gegenüberstellung beleuchtet zwei höchst innovative Epochen der Glaskunst und führt die faszinierenden Facetten der Glasveredelung vor Augen. Der spannungsvolle Dialog schärft den Blick für die unterschiedlichen wie unveränderten künstlerischen Ansätze im Umgang mit dem faszinierenden Werkstoff

Portraire. Johannes Brus - Kevin Clarke - Kilian Saueressig
Drei aktuelle Beispiele für Mischformen aus Malerei und Fotografie vereint die Ausstellung "Portraire". Präsentiert werden Künstler, deren Stil, Vorgehensweise und Lebensweg unterschiedlicher kaum sein könnten: Johannes Brus, Kevin Clarke und Kilian Saueressig.