. .
 
DE | EN
6

Alte Pinakothek

Erstmals seit fünf Jahren können die oberen Säle wieder ohne Einschränkung besucht werden. Eine der bedeutendsten und ältesten Gemäldegalerien der Welt zeigt zu nächtlicher Stunde Meisterwerke von Dürer, Raffael, Rubens, Rembrandt, Poussin und Boucher. In 13 Sälen und 23 Kabinetten wird die Geschichte der europäischen Malerei vom Mittelalter bis zum Spätbarock anhand herausragender Hauptwerke der Kunst lebendig. Die Sonderausstellung muss in der Langen Nacht leider geschlossen bleiben.
20.00 – 24.00:
CICERONE. Kunstauskunft von acht bis Mitternacht
Im Foyer beantworten Kunstexperten Fragen und laden zu kurzen Führungen ein.

Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, 1500
In diesem Gemälde schuf der 28-Jährige das wohl ungewöhnlichste Bildnis der Porträtgeschichte. Die Frontalität und der hohe Grad der Idealisierung erinnert an Christusdarstellungen, beides ist jedoch auch nicht von Dürers Studien zur menschlichen Proportion zu trennen. Der betonte Blick und die schöpferische Hand als Werkzeuge des Künstlers machen das Gemälde als künstlerisches Programmbild deutbar.

Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, 1500, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Alte Pinakothek München


Zum Kinderprogramm

Größere Karte anzeigen

Veranstaltungsorte in der Nähe:
Neue Pinakothek
Pinakothek der Moderne
Museum Brandhorst
Museum Reich der Kristalle
Telekommunikationsmuseum der TUM

Zurück