. .
 
2

NS-Dokumentationszentrum München

Seit 2015 hat München einen zentralen Lern- und Erinnerungsort zur Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit der Stadt. Die Dauerausstellung München und der Nationalsozialismus dokumentiert die besondere Rolle Münchens im NS-Terrorsystem und den schwierigen Umgang mit dieser Vergangenheit nach 1945. Wechselnde Sonderausstellungen, Veranstaltungen und ein großes Lernforum mit digitalen Medien- und Rechercheangeboten erweitern das Spektrum.
Zur Langen Nacht sind alle Ausstellungsbereiche geöffnet.

21.00 – 22.30: Livemusik vom Romeo Franz Ensemble. Die Band spielt Swing der 20er, 30er und 40er Jahre – vorgetragen auf Violine, Gitarre, Kontrabass und Piano.   
(im Foyer)
Bild links: Foto Maren Köhler

Größere Karte anzeigen

Veranstaltungsorte in der Nähe:
Amerikahaus
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Glyptothek
Staatliche Antikensammlungen
Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau
St. Bonifaz & Histonauten
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
HFF – Hochschule für Fernsehen und Film München

Zurück