. .
k
facebookTwitter

Grußworte


In diesem Jahr wird sie volljährig, erwachsen aber ist sie lange schon: Münchens Lange Nacht der Musik. Zum 18. Mal findet das Musikspektakel heuer statt, organisiert von der Münchner Kultur GmbH. In der gesamten Innenstadt finden dann wieder Konzerte in Hallen, kleinen Kneipen, Clubs, Gastwirtschaften und sogar Kirchen statt. An über 100 Spielorten werden dabei rund 400 Live-Konzerte der unterschiedlichsten Musikrichtungen zu hören sein. Das reicht von virtuosem Jazz und gediegener Klassik über stampfenden Elektro und wilden Rock bis hin zu besinnlicher Orgelmusik. Da bleiben keine Wünsche offen.

Mit dabei ist selbstverständlich auch diesmal wieder der Gasteig als größte aller Spielstätten, die sich erneut in einen riesigen Klangkörper verwandelt und den Hintergrund bildet für zahlreiche Auftritte renommierter Musikerinnen und Musiker aus München und der großen weiten Welt. Aber auch an allen anderen Spielorten ist für Abwechslung gesorgt, schließlich dauert das Fest für die Ohren die halbe Nacht. Bleibt die Frage, wie man hinkommt zu all den tausend tollen Sachen? Kein Problem, wir haben vorgesorgt: Die Shuttlebusse der MVG stehen bereit, um alle Musikbegeisterten im 10-Minuten-Takt sicher und bequem von Ort zu Ort bringen. Und wer alles auf einmal will, der geht am besten an Bord der MVG-Ois is Blues Tram, die gleichzeitig als Verkehrsmittel und mobile Spielstätte dient.

Ich wünsche der Langen Nacht der Musik 2017 einen vollen Erfolg und allen Besucherinnen und Besuchern ein unvergessliches musikalisches Feuerwerk!


Dieter Reiter

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München


Die „Lange Nacht der Musik“ hat sich inzwischen zu einer der bedeutendsten musikalischen Veranstaltungen in der Landeshauptstadt entwickelt und gehört fest zum Kulturkalender. Das musikalische Großereignis ist weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt und zieht alljährlich tausende Besucherinnen und Besucher an die zahlreichen Spielorte. Zu Fuß oder mit dem Shuttlebus kann jeder seine eigene Musiktour durch die Stadt zusammenstellen und so unsere lebendige Musiklandschaft neu entdecken.

Bei dieser musikalischen Erkundungsreise ist für jeden Geschmack etwas dabei: von etablierten Künstlerinnen und Künstlern bis zu jungen, talentierten Nachwuchsmusikerinnen und -musikern, von Klassik bis Jazz, von Barock bis Rock, von traditioneller bis moderner Musik.

So wünsche ich allen Mitwirkenden ein begeistertes Publikum und den Zuhörerinnen und Zuhörern anregende musikalische Erlebnisse. Ich bin mir sicher: Die zahlreichen großen und kleinen Darbietungen lassen diese Nacht für alle Musikbegeisterten tatsächlich zu einer großartigen und wirklich langen Nacht werden.

Dr. Ludwig Spaenle    
Bayerischer Staatsminister
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

 
Top