. .

Am Samstag, den 17. Oktober 2009, geht „Die Lange Nacht der Münchner Museen“ in ihre elfte Runde und auch diesmal gibt es reichlich Gelegenheit, sich einen Überblick über die kulturelle Vielfalt der Stadt zu verschaffen, Neues zu entdecken oder Wissenswertes zu vertiefen.

Vom Sandtner’schen Stadtmodell im Bayerischen Nationalmuseum bis zur Architektur des Jüdischen Zentrums, von Karl Valentin im Münchner Stadtmuseum zu Clara Driscoll und den Tiffany Girls in der Villa Stuck, von der Draisine des frühen 19. Jahrhunderts aus dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums bis hin zum BMW 507 im BMW Museum – die Gegensätze könnten nicht größer sein. Vereint werden sie in beschwingt-nächtlicher Atmosphäre im Rahmen der Langen Nacht, in der Sie über 80 Museen und Kulturstätten zum Schauen, Austausch oder Mitmachen einladen.

Gleich zwei besondere Schmankerln offeriert die MVG: Mit einem Oldtimer-Shuttle vom Odeonsplatz zum MVG Museum versetzt sie die Lange Nacht-Besucher in nostalgische Zeiten zurück und auf einer Rundtour in der historischen MVG MuseumsTram können Sie Wissenswertes über die Geschichte Münchens erfahren.

Mein Dank geht an dieser Stelle an die Macher der Museumsnacht, das Team der Münchner Kultur GmbH, deren kontinuierliches Engagement „Die Lange Nacht der Münchner Museen“ nun bereits seit zehn Jahren ermöglicht, die Wirtschaftsberatungsgesellschaft Ernst & Young als Hauptsponsor, die auch in wirtschaftlich nicht so einfachen Zeiten zu „ihrer“ Museumsnacht steht, sowie an die freundlichen Busfahrer der MVG, die sämtliche Häuser auf fünf Touren vernetzen und so den Museumsfans eine sorglose Reise durch die Nacht bereiten.

Ich wünsche viel Vergnügen bei Ihren nächtlichen Streifzügen!

Ihr Christian Ude
Oberbürgermeister

 

Weitere Grußworte

Dr. Wolfgang Heubisch, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Kontakt Impressum Über uns Münchner Kultur GmbH Ernst&Young Ernst & Young BMW MAN MVG in München München.de München-TV