. .

Liebe Museumsnachtbesucherinnen und -besucher,

einmal im Jahr laden die Museen in der Landeshauptstadt zum nächtlichen Kulturgenuss ein. Dabei stehen nicht nur großartige Kunstwerke, sondern auch der Museums- und Ausstellungsbetrieb selbst im Mittelpunkt. Es freut mich sehr, dass ich „Die Lange Nacht der Museen“ in meiner Heimatstadt zum ersten Mal als Bayerischer Kunstminister begleiten darf.

Auch in diesem Jahr sind u. a. mit den Pinakotheken, dem Museum Ägyptischer Kunst, dem Bayerischen Nationalmuseum, den Staatlichen Antikensammlungen, der Glyptothek, dem Völkerkundemuseum oder dem Theatermuseum zahlreiche Institutionen des Freistaats beteiligt. Daneben öffnet beispielsweise auch das Deutsche Museum die Pforten zu seinen weltbekannten Ausstellungen. Seine Außenstelle Verkehrszentrum ist zur Museumsnacht vom Haupthaus stilvoll mit Oldtimern zu erreichen. Eine Sonderschau der MAN zeigt die Entwicklung des Dieselmotors. Und spezielle Lichtinszenierungen und Livemusik machen die Museumsnacht zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Mein herzlicher Dank gilt allen engagierten Mitwirkenden, den beteiligten Museen und Galerien und nicht zuletzt der Münchner Niederlassung von Ernst & Young. Sie unterstützt als Hauptsponsor nun schon im vierten Jahr in Folge sehr großzügig diesen kulturellen Höhepunkt in unserer Landeshauptstadt. Lassen Sie sich von der faszinierenden Wirkung von Kunst und Kultur begeistern und gewinnen Sie einen Einblick in die Vielfalt und den Reichtum der Münchner Museumslandschaft!

Dr. Wolfgang Heubisch
Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst

 

Weitere Grußworte

Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München

Kontakt Impressum Über uns Münchner Kultur GmbH Ernst&Young Ernst & Young BMW MAN MVG in München München.de München-TV