. .
 

Wie funktioniert's?

Wo bekomme ich das Programmheft und Tickets?

Wie lange dauert Die Lange Nacht der Münchner Museen?

Ist die Veranstaltung barrierefrei?

Wo findet sie statt?

Wo findet das Kinderprogramm statt?

Wie lange dauert das Kinderprogramm?

Wie und wie lange dürfen Jugendliche die Lange Nacht besuchen?

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Wie kann ich mich noch während der Veranstaltung informieren?

Muss ich mich zu Sonderveranstaltungen anmelden?

Gibt es sonstige Teilnehmerbegrenzungen?

Wie komme ich nach der Langen Nacht nach Hause?

Was ist neu in der diesjährigen Langen Nacht?

Wer organisiert eigentlich die Lange Nacht?


Wie funktioniert's?


Ganz einfach: Das Kombiticket für 15 € berechtigt zum Eintritt in die beteiligten Häuser sowie zur Nutzung der MVG-Shuttlebusse. Es gilt zudem als Fahrkarte für alle Verkehrsmittel im MVV-Gesamttarifgebiet (Sa 14.10. ab 12 Uhr bis So 15.10. 8 Uhr). Das Ticket gilt auch für die mobilen Angebote, die Stadtrundgänge/Blick hinter die Kulissen und die Party.
Sie können die Shuttlebus-Touren beliebig wechseln und an jeder Haltestelle ein- und aussteigen sooft Sie möchten.

Wo bekomme ich das Programmheft und Tickets?

Das detaillierte Programmheft erhalten Sie ab Mitte September bei allen teilnehmenden Häusern, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und in der Stadtinformation im Rathaus. Das Programm steht zum Download bereit. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Programmhefte per Post verschicken.

Tickets bekommen Sie in allen beteiligten Häusern und bei allen Partnern für 15 €, sowie am Veranstaltungstag am Kassenzelt auf dem Wittelsbacherplatz. Bei verschiedenen Vorverkaufsstellen in und um München fallen zusätzliche Gebühren an. Online-Bestellungen sind bis 10 Tage vor Veranstaltung unter www.muenchenticket.de möglich.

Alle Teilnehmer sind nach Touren geordnet und mit Nummern versehen. Die genaue Lage ersehen Sie in den jeweiligen Stadtplänen.
Auf der Homepage haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie finden die teilnehmenden Häuser unter dem Menüpunkt „Programm“ nach Shuttletouren geordnet, unter „Teilnehmende Häuser“ in alphabetischer Listung oder nach Sparten und unter „Filter" sortiert nach der Art des Programms.

Wie lange dauert Die Lange Nacht der Münchner Museen?

Beginn ist um 19 Uhr, Ende um 2 Uhr. In manchen Museen gibt es ein Zeitfenster, in dem Sonderprogramm angeboten wird. Die Ausstellungen sind darüber hinaus bis 2 Uhr zur individuellen Erkundung geöffnet. Ausnahmen sind gekennzeichnet (Lapidarium im Alten Südlichen Friedhof, Anatomische Sammlung, Infopoint Museen & Schlösser in Bayern)
Programmpunkte wie z.B. mobile Angebote oder Stadtführungen, die nicht in einem Haus stationiert sind, finden nur zur angegebenen Uhrzeit statt.
Im Hotel Bayerischer Hof – Night Club haben Sie außerdem die Gelegenheit, bis zum Morgen weiter zu feiern.

Ist die Veranstaltung barrierefrei?

Angaben über die Barrierefreiheit der teilnehmenden Häuser entnehmen Sie bitte der alphabetischen Listung der Spielstätten oder den einzelnen Programmbeiträgen.
Die Shuttlebusse der MVG sind auf allen fünf Touren barrierefrei zugänglich (ausgestattet mit Klapprampe und Kneeling).

Wo findet sie statt?

Mehr als 90 Museen, Sammlungen, Institutionen und Galerien nehmen dieses Jahr teil. Sie sind der Ort des Geschehens. Wo die einzelnen Häuser liegen, können Sie im Programmheft den Stadtplänen vor den jeweiligen Touren im entnehmen. Eine dynamische Karte finden Sie hier. 


Wo findet das Kinderprogramm statt?

In 18 Museen, die zum größten Teil auch am Abendprogramm der Langen Nacht teilnehmen. Die Adressen un ddas Programm der Häuser können Sie der Kinderprogrammseite entnehmen.


Wie lange dauert das Kinderprogramm?


Beginn ist um 14 Uhr, Ende um 18 Uhr. Die genauen Anfangszeiten der einzelnen Veranstaltungen können Sie dem Kinderprogramm entnehmen.
Eine Kinderführung im Abendprogramm gibt es im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum (19.30 Uhr).


Wie und wie lange dürfen Jugendliche die Lange Nacht besuchen?


Hier gilt das Jugendschutzgesetz. Das bedeutet, Jugendliche ab 16 Jahren dürfen ohne Begleitung bis spätestens 24 Uhr an der Veranstaltung teilnehmen.
Sollten 16- und 17-Jährige länger bleiben wollen, und bei unter 16-Jährigen, muss eine erziehungsberechtigte/-beauftragte Person die Aufsichtspflicht übernehmen. Dies können die Eltern oder beispielsweise ältere Geschwister, Onkel oder Tante sein. Die Aufsichtspflicht sollte von den Eltern eindeutig für die Veranstaltung übertragen, schriftlich bestätigt und mit einer Telefonnummer, unter der die Eltern am Samstagabend erreichbar sind, versehen sein. Hierzu können Sie das Formular des Jugendamtes München nutzen. Genaue Informationen erhalten Sie auch auf der dortigen Webseite.


Wo bekomme ich weitere Informationen?


Sollten Sie weitere Fragen haben, erhalten Sie gerne zusätzliche Informationen über die Hotline (089) 30 61 00 41 oder per E-Mail museumsnacht@muenchner.de. Sie haben auch die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden.


Wie kann ich mich noch während der Veranstaltung informieren?

Zentrum der Langen Nacht ist heuer der Wittelsbacherplatz (und nicht wie gewohnt der Odeonsplatz, sondern um die Ecke).
Auf dem Witelsbacherplatz befindet sich am Veranstaltungstag ab 13 Uhr ein Infostand, wo wir gerne Ihre Fragen zur Langen Nacht beantworten. Unsere Info-Scouts sind in den Touren unterwegs und stehen für Fragen bereit.


Muss ich mich zu Sonderveranstaltungen anmelden?


Nein, außer bei folgenden Ausnahmen:

Anmeldung im Vorfeld:

Kanalführungen der Münchner Stadtentwässerung zur Anmeldung
Stadtführungen von Radius Tours zur Anmeldung


Anmeldung am Abend vor Ort:

- Städtische Kunsträume
- Müller'sches Volksbad
- Münchner Blaulicht


Bei großem Andrang kann es in einzelnen Häusern zu Wartezeiten kommen.

Im Kinderprogramm sind einige Veranstaltungen mit vorheriger Anmeldung. Dies ist beim Programm jeweils mit Kontaktdaten vermekrt.


Gibt es sonstige Teilnehmerbegrenzungen?


Teilnehmerbegrenzungen gibt es bei oben aufgeführten Sonderveranstaltungen. Leider kann es auf Grund von eingeschränkten Kapazitäten und Brandschutzbestimmungen in einigen Museen und Galerien zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Sollte ein Shuttlebus überfüllt sein, warten Sie bitte auf den nächsten. Es besteht kein Anspruch auf Verminderung des Eintrittspreises.


Wie komme ich nach der Langen Nacht nach Hause?

Das Lange Nacht-Ticket gilt zusätzlich auch als Fahrkarte für das MVV Gesamtnetz von 12 Uhr mittags bis 8 Uhr früh am Sonntag.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag verkehren die MVG Nachtlinien. Informationen finden Sie unter www.mvg.de.


Was ist neu in der diesjährigen Langen Nacht?

Erstmalig mit dabei:
- MUCA - Museum of urban and Contemporary Art

- Münchner Blaulicht
- Praterkraftwerk
- Radius Tours


Wer organisiert eigentlich die Lange Nacht?

Die Münchner Kultur GmbH hat Die Lange Nacht der Münchner Museen im Herbst 1999 begründet. Die seitdem jährlich erbrachte Leistung liegt in der Hauptsache in der Gewinnung und Pflege der beteiligten Museen und Kulturhäuser, der Koordination und Redaktion der Programmangebote, in der Bereitstellung der Infrastruktur, u. a. des Verkehrs, in der Öffentlichkeitsarbeit und Bewerbung der Veranstaltung und Gewährleistung der Finanzierung der mit diesen Aufgaben verbundenen Personal- und Sachaufwendungen.
Als Letztes bleibt uns nur noch, Ihnen eine vergnügliche, erhellende und natürlich schöne Lange Nacht zu wünschen.